Die Entwicklung der Factory Outlet Center in Deutschland

Vor zehn Jahren konnte Deutschland nur drei Factory Outlet Center aufweisen. Heute sind es bereits 15 Standorte. Diese Entwicklung spiegelt die Nachfrage der Konsumenten nach dauerhaft reduzierter Markenware wider.

Nachdem jahrelang immer nur ein Factory Outlet Center pro Jahr eröffnet wurde, werden es nach und nach wieder mehr. Zwar nimmt das Land im Europavergleich keine Vorreiterrolle ein, aber es beweist, dass Deutschland einer der größten Zielmärkte von Markenherstellern ist. Das größte bestehende Factory Outlet Center ist das „The Style Outlets Zweibrücken“ des Eigentümers VIA Outlet mit einer Bruttoverkaufsfläche von 30.000 m². Mehr als drei Millionen Menschen besuchen das Shopping-Paradies jährlich. Zu den weiteren, großen FOC zählen das „Designer Outlet Wolfsburg“, das „Wertheim Village“, der „Ochtum Park“ und das „Designer Outlet Neumünster“. Die deutschlandweiten, marktführenden Betreiber sind McArthur Glen, Value Retail und Neinver.

Neben den bestehenden Centern gibt es 6 Projekte, die aller Voraussicht nach heuer oder im kommenden Jahr fertiggestellt werden. Das bedeutendste Projekt ist das „City Outlet Wuppertal“, das mit einer Bruttoverkaufsfläche von 30.000 m² dem „The Style Outlets Zweibrücken“ Konkurrenz macht. Die übrigen Projekte erreichen eine Größe von 8.000 bis 20.000 m² Bruttoverkaufsfläche.

Trotz positiver Werte steht die Entwicklung des Typus Factory Outlet Center auf wackeligem Boden. Denn bei Betrachtung der letzten fünf Jahre stechen so manche Auffälligkeiten ins Auge. Zum einen hätten 28 Projekte umgesetzt werden sollen. Doch allesamt wurden abgesagt. Einige dieser Projekte hätten potenziellen Mietern eine Bruttoverkaufsfläche von meist 15.000 m² bis sogar 38.000 m² geschaffen. Warum wurde die Umsetzung so vieler Projekte zurückgezogen? Investoren, Anwohner und Politik haben naturgemäß unterschiedliche Interessen. Widerstandsinitiativen in Form von Unterschriftensammlungen und Klagen sowie extrem hohe, bürokratische Hürden zögern Bauprojekte bis zu zehn Jahre lang hinaus. Fehlende Baugenehmigungen oder Verstöße gegen staatliche Planungsvorschriften erschweren den Baufortschritt außerdem. Bei kaum einem anderen Thema klaffen Meinungen und Interessen so sehr auseinander wie bei Factory Outlet Center.

Übrigens: Ein Factory Outlet Center wurde innerhalb der letzten fünf Jahre geschlossen. Dabei handelt es sich um das A2 Outlet Center in Hermsdorf, das 2012 vom Einzelhandelsunternehmen Modepark Röther übernommen und in ein Shopping Center umgeändert wurde. Bei weiteren vier Projekten ist entweder seit Jahren kein Baufortschritt erkennbar oder es kommen unterschiedliche Aussagen zu Tage, weshalb ungewiss ist, ob oder wann diese Projekte fertiggestellt werden.

--------------------------------------------------------------------------------

Shop: Shopping Center Collection Deutschland 

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies