Shopping Center Industrie Europa: Die fetten Jahre sind vorbei

Wenn man die Neuentwicklung von Europas Shopping Center-Verkaufsflächen über einen längeren Zeitraum betrachtet, fällt der kontinuierlich verlaufende Anstieg beginnend mit 1997 sofort ins Auge. Lange schien es so, als wolle der Zuwachs nicht enden.

2008 wurde schließlich ein Sensationswert von 8.037.000 m² neu errichteten Retailflächen in Shopping Centern erzielt. Doch dann kam abrupt die Kehrtwende: In den darauffolgenden 10 Jahren wurden stetig rückläufige Werte verzeichnet.

Gegen Ende der 90-er Jahre war in Europa bereits eine rege Neubautätigkeit zu verzeichnen, die sich bis zum Jahr 2008 etwa verdreifacht hat. Grund dafür waren einerseits die hohe Nachfrage seitens der international tätigen Retailer nach neuer Fläche und andererseits die (damals noch) attraktiven Renditen für die Immobilieninvestoren und eine durchaus ungesunde, blasenartige Entwicklung, die vor allem in den CEE und SEE-Ländern in keinem passenden Verhältnis zur Kaufkraftentwicklung der Bevölkerung stand. Die Finanz- und Immobilienkrise in Europa, hat auch die Shopping Center Industrie stark getroffen und die langfristige Handelsflächenentwicklung beeinflusst. In den Jahren unmittelbar nach der Krise hat es noch „Nachzügler“ gegeben: die Pipeline Projekte der Shopping Center mussten trotz wirtschaftlichen Komplikationen auf den Markt gebracht werden. Seit 2012 befindet sich die Neubautätigkeit auf sehr geringem Niveau: etwa 1,2 Mio. m²/Jahr in Westeuropa und 1,7 Mio. m² in Osteuropa.

Aktuell befinden sich die europäischen Shopping Center Flächen unter dem Vorkrisenniveau. Dies ist vor allem durch den wachsenden Onlinehandel bedingt. Außerdem sind die Rendite-Erwartungen sehr bescheiden geworden, und die Nachfrage nach Handelsflächen sinkt kontinuierlich. Dadurch ist die Pipeline der neuen Shopping Center Projekte in Europa so kurz wie vor 25 Jahren geworden. Die größten Shopping Center werden vor allem in Osteuropa geplant (z.B. Russland, Ukraine, Polen, Türkei). Die Realisierung vieler dieser Projekte bleibt aber fraglich: einerseits hängt es mit Finanzierungsproblemen zusammen, andererseits ist es oft schwer, die Baugenehmigungen für Shopping Malls und die dazugehörige Infrastruktur zu bekommen. In Westeuropa (z.B. Deutschland) werden zurzeit nur mittelgroße Shopping Malls geplant, und die sollten innerhalb von den nächsten paar Jahren eröffnet werden. Bemerkenswert ist allerdings, dass es praktisch keine großen langfristigen Shopping Center Projekte in der europäischen Pipeline gibt.

 

-----------------------------------------------------------------------

Produkt: Shopping Center Collection 

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies