Weihnachten in Deutschland: Knapp € 460 nur für Geschenke

Deutschlands Haushalte geben zu Weihnachten durchschnittlich € 460 für Geschenke, gesellschaftliche

Anlässe und Lebensmittel aus. Doch diese bereits sehr hoch klingenden Ausgaben werden von Bewohnern anderer europäischer Länder noch getoppt: Ranking-Anführer ist Großbritannien mit Ausgaben in der Höhe von 765 €, gefolgt von Luxemburg, der Schweiz, Finnland, Dänemark, Frankreich und Belgien. Österreich liegt mit rund € 400 knapp hinter Deutschland. In unserem Kulturkreis ist Weihnachten nicht mehr wegzudenken. Doch auch die Mehrheit anderer Bevölkerungsgruppen in Österreich feiert Weihnachten und lässt sich vom Weihnachtsfieber anstecken. Die durchschnittlichen Ausgaben der MigrantInnen in Österreich für Weihnachtsgeschenke betragen, je nach ethnischer Herkunft, zwischen 250 und 300 Euro. Bei den Weihnachtsgeschenken herrschen ähnliche Vorlieben: Bargeld und Bücher sind ganz oben auf der Liste der beliebtesten Weihnachtsgeschenke. Ebenfalls gerne unter dem Weihnachtsbaum gesehene Geschenke sind Spielzeug, Reisegutscheine, Schmuck, Kosmetik, Kleidung & Schuhe.
Generell geben Männer höhere Beträge für Weihnachtsgeschenke aus als Frauen. Für viele stationäre Händler bringt das Weihnachtsgeschäft die höchsten Umsätze des Jahres. Doch der Prozentsatz der Online-Einkäufer steigt jährlich. 5% geben an, ausschließlich online einzukaufen. Der Prozentsatz der Online-Verweigerer wird mit aktuell 14% immer geringer. Die Ausgaben lassen darauf schließen, dass Weihnachten in weiten Teilen Europas ein sehr bedeutungsvolles Thema ist. Doch nicht überall ist der Konsumwahn vor und zu Weihnachten derart groß. Südosteuropäische Länder wie Serbien und Rumänien sind deutlich zurückhaltender beim Geschenkekauf, denn dort spielen Bräuche und Traditionen in der Familie noch eine bedeutendere Rolle. In der Türkei wird Weihnachten – aufgrund der vorwiegend muslimischen Bevölkerung – kaum gefeiert. In christlichen Gemeinden innerhalb der Türkei wird Weihnachten hingegen beliebter, wobei meist weniger die Geburt Christi, sondern vielmehr das herannahende, neue Jahr gefeiert wird. Mit rund 200 € pro Haushalt sind die Ukrainer europaweit am sparsamsten beim Einkauf von Weihnachtsgeschenken.

---------------

Shop: RegioData Konsumausgaben Deutschland

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies