REGIODATA-ANALYSE: KONZENTRATION IM ÖSTERREICHISCHEN EINZELHANDEL STEIGT WEITER!

In fast allen Branchen haben die Top-Filialisten in den letzten Jahren ihre Marktanteile ausbauen können und schwächere Unternehmen verdrängt.

Allen voran im Lebensmittelhandel und bei Drogerien/Parfümerien. Im Sportartikel- und Möbelhandel ist die Situation jedoch gegenläufig.

  • Besonders konzentriert: Lebensmittelhandel
    Der stationäre Lebensmittelhandel weist eine beispiellos hohe Konzentration auf. Erreichten 2005 noch die Top 5 einen Marktanteil von 88 %, haben sie heute bereits knapp 95 %, das heißt, alle anderen müssen sich mit den verbleibenden 5 % bescheiden.

  • Fast alle Branchen zeigen deutliche Konzentrationstendenzen
    In den meisten Branchen liegt die Marktkonzentration der fünf größten Marktteilnehmer bereits bei über 70 %. Ausnahmen sind nur der Bekleidungshandel und der Schuhhandel. Eine künftige weitere Erhöhung des Konzentrationsgrades ist vor allem in der Baumarktbranche und im Elektro-/Elektronikhandel zu erwarten.

  • Der Bekleidungs- und Schuhhandel unkonzentriert
    Die marktführenden stationären Bekleidungs- und Schuhhändler weisen die mit Abstand geringste Konzentration auf. Einerseits bestehen im Bekleidungs- und Schuhhandel sehr viele, an die jeweiligen Zielgruppen angepasste Betriebstypen, und anderserseits schwächeln auch einige Marktführer. Zusätzliche, erschwerende Bedingungen sind der stark anwachsende Online-Einkauf, der zu Umsatzrückgängen im stationären Handel führt und kaum Wachstum zulässt.

  • Händlermacht setzt Markt unter Druck
    Österreich ist seit vielen Jahren ein Land sehr hoher Marktkonzentration im Einzelhandel. Selbst im internationalen Vergleich kann es beachtliche Konzentrationsgrade vorweisen, die sonst nur in Skandinavien erreicht werden. Die Rolle des Einzelhandels und die dabei entstandene Machtstellung ist bereits so groß, dass sie sowohl Hersteller als auch kleinere Handelsbetriebe ordentlich ins Schwitzen bringt.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite benutzerfreundlicher zu gestalten. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies