Durchschnittliche Quadratmeterumsätze in der Schweiz am höchsten

Nach aktuellen Berechnungen von RegioData, verzeichnet in der DACH Region die Schweiz den größten durchschnittlichen Quadratmeterumsatz für alle Branchen, mit € 5.120. Das lässt sich vor allem auf die hohe Kaufkraft der Schweizer und der teureren Preise der Waren zurückführen. Deutschlands durchschnittlicher Quadratmeterumsatz beträgt, verglichen mit der Schweiz, nur € 3.450. Österreich liegt genau in der Mitte mit einem durchschnittlichen Quadratmeterumsatz von rund € 4.100.

Entsprechend der aktuellen RegioData Branchenkennzahlen, liegt in Österreich der durchschnittliche Quadratmeterumsatz im Lebensmitteleinzelhandel bei € 5.824 pro Quadratmeter. Somit liegt der Lebensmitteleinzelhandel mit 42 % über dem österreichischen Durschnitt. Das sind 2 % weniger als noch im Jahr zuvor. Vergleichbar mit dem Lebensmitteleinzelhandel ist auch der Drogerie- und Parfümerieeinzelhandel. Mit 22 %, bzw. € 5.006 pro Quadratmeter, liegt diese Branche ebenfalls über dem österreichischen Durchschnitt.

Betrachtet man aber den Bekleidungseinzelhandel in Österreich, so liegt dort der durchschnittliche Quadratmeterumsatz um 38 % unter dem österreichischen Durchschnitt. Das ist um 1 % mehr als im Jahr zuvor. Ähnlich ist es auch bei Baumärkten. Auch dort befindet sich der durchschnittliche Quadratmeterumsatz mit 60 % unter dem Durchschnitt und beträgt somit € 1.648 pro Quadratmeter.

------------------------

RegioData Branchenkennzahlen

RegioData Kaufkraftdaten